Ideale Bern: Fairtrade zum Anziehen

ideale

Das Geschäft ist ab April bis Mitte September geöffnet.
Dienstag bis Freitag: 13.30 – 18.30 Uhr | Samstag: 11.00 – 16.00 Uhr

ideale

SAISON 2017: VERLÄNGERUNG DER SOMMERSAISON BIS 16. SEPTEMBER

Weihnachtsverkauf: 3. Dezember (1. Advent) - 23. Dezember 2017

Ein Zückerli für eine bessere Welt /
»Die Stadt Bern darf sich jetzt Fairtrade-Stadt nennen. Ideale als Stadtberner Vorreiterin. Ein Beitrag im Bund vom 20.2.17

ideale

Ideale in den Medien:
»Hochparterre, 8. August 2016
» Beitrag online mit Bildern

ideale
Neu im Angebot bei «ideale Fair Trade»

Seidenschals aus gewaltfreier Seide vom deutschen Label «cocccon»: Damit der Seidenfaden nicht durch die schlüpfende Raupe unterbrochen wird, werden Kokons üblicherweise mitsamt dem Tier in kochendes Wasser gegeben. Der Modedesigner Chandra Prakash Jha hat sich überlegt, wie sich der Seidenfaden erhalten lässt, sich die Raupe im Kokon aber dennoch zu einem Schmetterling entwickeln kann. So hat er ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem indische Frauen in Handarbeit jeder Raupe ein Schlupfloch ritzen und die Kokons ruhen lassen, bis die Schmetterlinge geschlüpft sind.
Die Schals sind auch für Veganerinnen und Veganer geeignet.

Upcycling bei «ideale Fair Trade»
up-cycling Fashion aus Berlin: Blusenkleider und Herrenhemden aus hochwertigen Produktionsresten und Farbproben aus einer österreichischen Weberei mit recycelten Knöpfen vom KNOPFPROJEKT von aluc upcycling fashion Berlin.

ideale
ideale Fair Trade – Seide ist zeitlos
Seit 1995 betreibt Franziska Lack das Projekt ideale Fair Trade. Unter fairen Arbeitsbedingungen produziert sie in Vietnam eine exklusive Designerkollektion, die sie mit Accessoires von lokalen Fair Trade Projekten aus Laos und Kambodscha ergänzt und in der Sommerboutique in Bern verkauft.

ideale Fair Trade ist seit 2010 Mitglied von Swiss Fair Trade.
ideale in Bern seit 20 Jahren

ideale

ideale
1995 starteten Franziska Lack und Fred Strasser das Fair Trade-Projekt «ideale», dessen Grundidee auf drei Punkten beruht:

In erster Linie will sich «ideale» für gerechte Arbeitsbedingungen für die lokalen Partner in Vietnam, Kambodscha und Laos einsetzen. Dann soll die Herstellung der Seidenstoffe möglichst nach ökologischen Kriterien erfolgen und drittens möchte «ideale» die Kultur des Jahrhunderte alten Seidenwebens in Vietnam, Kambodscha und Laos erhalten, die leider heute durch die Globalisierung gefährdet ist.

Die einzigartige Qualität der Seide und die hochwertige Verarbeitung zu einer exklusiven Designerkollektion im Schneideratelier in Hanoi sind zusammen mit den kunsthandwerklich gewobenen Schals aus Laos zentral für das Gelingen des Fair Trade-Projekts.

Spezialisiert hat sich «ideale» auch auf die Produktion von Seidenschlafsäcken, die in allen Farben und in bester Qualität Seide angeboten werden.

ideale mehr zu ideale:
2015 / »Beitrag BrunneZytig, 9. Juni 2015
2013 / Bericht Helvetas: Besuch bei unseren Seidenproduzenten und Verarbeitern in Vietnam
2012 / Artikel Broschüre «fair lädele»
2009 / Chrämers Bote: Fair made – fair trade – fair price – Mit gutem Gewissen Seide tragen
2007 / ensuite Nr. 53
ideale

SPECIAL PROJECT: idealeART
Luis Valdivieso Ragazzone | Art & Décoration

ideale

ideale, 22. August 2017

Mitglied bei Swisssilk Mitglied bei Swissfairtrade